Kompetenz durch Spezialisierung

Prozesskosten

Bei Rechtsstreitigkeiten im Bereich des Designrechts steht der Unterlassungsanspruch und unter Umständen auch der Schadensersatzanspruch im Vordergrund. Das wirtschaftliche Interesse, seine Rechte gewahrt zu wissen, bestimmt daher auch den Gegenstandswert der Angelegenheit oder des Verfahrens in entscheidendem Maße.

Je höher der Streitwert, desto höher ist auch das für jeden Prozess einzugehende Kostenrisiko. Wem die Benutzung eines Designs verboten wird, hat die Kosten des eigenen Anwalts, die Gerichtskosten und die Anwaltskosten des Prozeßgegners zu bezahlen.

Ein nützliches Software-Tool zur Berechnung der Prozesskosten im Zivilprozess erster und zweiter Instanz finden Sie auf der Seite rvg.pentos.ag.

Kontakt

Bettinger Scheffelt Kobiako
von Gamm

Partnerschaft mbB
Bavariaring 14
80336 München

Tel.: +49(0)89 54 88 670-0
Fax: +49(0)89 54 88 670-22
mail@bettinger.de
Google Maps